Weiterbildung wird zunehmend zum existenziell primären Gebot
Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht - Bertold Brecht
Hier auf dieser Seite kommen viele kluge, weitsichtige Menschen zu Wort, die etwas zu sagen haben und denen es ebenso wichtig ist, sich nicht eines Tages vorwerfen zu müssen, nicht vor einer Gefahr, die nicht nur uns als Nation akut bedroht, gewarnt zu haben. Man muß sich nur informieren, bevor es zu spät ist.
.
Die Wahrheit an einem Görlitzer Parkschein-Automaten wurde jetzt entfernt  
.
108. Görlitzer Spaziergang für Frieden, Freiheit und Demokratie (23.05.2022)
Proteste gegen Impfzwang, Corona-Plandemie und Maulkorb-Diktatur
Intro | Website | Youtube1 Linkanklick für Video Youtube2 | Rumble | Sachsenkanal
Video-Eindrücke von den Spaziergängen:
108. Görlitzer Spaziergang am MO, 23.05.2022 - Der Spaziergang hatte etwa 600 Teilnehmer
107. Görlitzer Spaziergang am MO, 16.05.2022 - Der Spaziergang hatte bis zu 800 Teilnehmer
106. Görlitzer Spaziergang am MO, 09.05.2022 - Der Spaziergang hatte bis zu 800 Teilnehmer
105. Görlitzer Spaziergang am MO, 02.05.2022 - Der Spaziergang hatte wieder 800 Teilnehmer
104. Görlitzer Spaziergang am MO, 25.04.2022 - Der Osterspaziergang hatte bis 800 Teilnehmer
103. Görlitzer Spaziergang am MO, 18.04.2022 - Der Osterspaziergang hatte bis 500 Teilnehmer
102. Görlitzer Spaziergang am MO, 11.04.2022 - Der Spaziergang hatte weiter bis 1000 Teilnehmer
101. Görlitzer Spaziergang am MO, 04.04.2022 - Der Spaziergang hatte wieder bis 1000 Teilnehmer
100. Görlitzer Spaziergang am MO, 28.03.2022 - Der Spaziergang hatte bis zu 1000 Teilnehmer
99. Görlitzer Spaziergang am MO, 21.03.2022 - Der Spaziergang hatte bis zu 1400 Teilnehmer
98. Görlitzer Spaziergang am MO, 14.03.2022 - Der Spaziergang hatte bis zu 1400 Teilnehmer
97. Görlitzer Spaziergang am MO, 07.03.2022 - Der Spaziergang hatte bis zu 1500 Teilnehmer
96. Görlitzer Spaziergang am MO, 28.02.2022 - Der Spaziergang hatte erneut 1500 Teilnehmer
95. Görlitzer Spaziergang am MO, 21.02.2022 - Der Spaziergang hatte 1500 Teilnehmer
94. Görlitzer Spaziergang am MO, 14.02.2022 - Der Spaziergang hatte 2000 Teilnehmer
93. Görlitzer Spaziergang am MO, 07.02.2022 - Der Spaziergang hatte etwa 1600 Teilnehmer
92. Görlitzer Spaziergang am MO, 31.01.2022 - Der Spaziergang hatte etwa 1500 Teilnehmer
Oberlausitzer Großdemo am SO, 30.01.2022 - Version 1 || Version 2 (noise-reduziert) 5000 Teilnehmer
Corona-Opfer-Gedenkkundgebung auf dem Görlitzer Marienplatz am SA, 29.01.2022
03. Demo in Zgorzelec am SA, 29.01.2022
91. Görlitzer Spaziergang am MO, 24.01.2022 - Der Spaziergang erreichte die Teilnehmerzahl 2512
02. Demo in Zgorzelec am SA, 22.01.2022
90. Görlitzer Spaziergang am MO, 17.01.2022 - Der Spaziergang hatte am Ende über 1600 Teilnehmer
01. Demo in Zgorzelec am SA, 15.01.2022
89. Görlitzer Spaziergang am MO, 10.01.2022 - Es werden immer mehr: Diesmal über 800 Teilnehmer
88. Görlitzer Spaziergang am MO, 03.01.2022 - Die Einsatzkräfte üben sich diesmal in Deeskalation
87. Görlitzer Spaziergang am MO, 27.12.2021 - Der Polizeiterrorn marschiert nun auch in Görlitz
86. Görlitzer Spaziergang und AfD-Lichterkette am MO, 20.12.21 | Videobeitrag von "Eimi-Video"
85. Görlitzer Spaziergang am MO, 13.12.21 84. Görlitzer Spaziergang am MO, 06.12.21
83. Görlitzer Spaziergang am MO, 29.11.21 82. Görlitzer Demo am MO, 22.11.21 (450 TN)
81. Görlitzer Demo am MO, 15.11.21 (450 TN) 80. Görlitzer Demo am MO, 08.11.21 (380 TN)
79. Görlitzer Demo am MO, 01.11.21 (200 TN) - Rede von Theo vom 'SachsenKanal - Sender Freies Sachsen'
79. Görlitzer Demo am MO, 01.11.21 (200 TN) 78. Görlitzer Demo am MO, 25.10.21 (220 TN)
77. Görlitzer Demo am MO, 18.10.21 (250 TN) 76. Görlitzer Demo am MO, 11.10.21 (250 TN)
75. Görlitzer Demo am MO, 04.10.21 (300 TN) - Video vom YouTube-Kanal 'SachsenKanal - Sender Freies Sachsen'
75. Görlitzer Demo am MO, 04.10.21 (300 TN) 74. Görlitzer Demo am MO, 27.09.21 (280 TN)
73. Görlitzer Demo am MO, 20.09.21 (180 TN) 72. Görlitzer Demo am MO, 13.09.21 (150 TN)
71. Görlitzer Demo am MO, 06.09.21 (170 TN) 70. Görlitzer Demo am MO, 30.08.21 (200 TN)
69. Görlitzer Demo am MO, 23.08.21 (100 TN) 68. Görlitzer Demo am MO, 16.08.21 (80 TN)
67. Görlitzer Demo am MO, 09.08.21 (100 TN) 66. Görlitzer Demo am MO, 02.08.21 (150 TN)
108.Görlitzer Spaziergang am 23.Mai 2022: In Betracht der heraufziehenden neuen Schwurbeleien um "Affenpocken" welche die Menschen befallen könnten, wenn uns nicht schon zuver ein Komet oder der Himmel auf den Kopf gefallen ist, beschwor Frank Liske diesmal vor allem die Beschäftigten aus dem Gesundheitswesen, sich mehr als bisher gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht zu engagieren. Wie wir uns am besten dagegen wehren könnten, wenn uns ein bißwilliger Leopard über den Weg läuft, das verriet uns der Versammlungsleiter nicht. Derlei Lächerlichkeiten werden unter Umständen ein ewiges Geheimnis von Leuten wie Karl Lauterbach bleiben. Nach seinem Willen oder Meinung sollen diesmal vor allem junge Leute davon betroffen sein. Voraussetzung einer solchen "Pockenpandemie" sei der Biß eines Leoparden. Dazu wird eine dementsprechende "Also-Übung" angestrengt, um in vier Stufen erneut eine realistische Plandemie zu realisieren. Hier das betreffende Video:
https://video.twimg.com/ext_tw_video/1527342553615413248/pu/pl/tzGEZR-FkHHE2zmN.m3u8?variant_version=1&tag=12&container=fmp4

Danach schilderte die Krankenschwester Melanie das Entsetzen, das die Mitarbeiter des medizinischen Systems durch ständig aktualisierte Drangsalierungen, aber vor allem durch den immerwährenden Impfzwang erfaßt hat. Der Pflegenotstand sei bereits allgegenwärtig.

Der friedliche Spaziergang verlief auch diesmal ohne Störungen und wie stets über Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, über Ober- und Untermarkt, der Weber- und Elisabethstraße zum Postplatz.

Die Urlaubszeit ließ die Demonstrantenzahl diesmal etwas schrumpfen:
Die Durchlaufzeiten des 108. Spaziergangs am 23.05.2022:
Postplatz (Start): 02:15 Minuten,
Palast-Theater: 02:05 Minuten, Museum: 02:10 Minuten,
Untermarkt: 02:00 Minuten, Demianiplatz: 01:50 Minuten

Zum Vergleich die Durchlaufzeiten des 107. Spaziergangs:
Postplatz (Start): 02:40 Minuten,
Palast-Theater: 02:55 Minuten, Museum: 03:00 Minuten,
Untermarkt: 02:30 Minuten, Elisabethstraße: 02:35 Minuten

Wegen der durchschnittlich 30 Sekunden geringeren Durchlaufzeiten kann diesmal nur von maximal 600 Teilnehmern ausgegangen werden.

Vielen Dank dem bekannten Internetstreamer Elijah Tee, der bereits live aus unserer Schwesterstadt Zgorzelec berichtete und uns nun zum ersten Mal in Görlitz beehrte. Er versicherte, daß er wiederkommen wird. Freuen wir uns drauf. Sein Video auf den verschiedenen Streaming-Plattformen:

http://www.youtube.com/embed/NQ5IILSLvKQ?vq=hd720&autoplay=1
Auf Youtube ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=NQ5IILSLvKQ
Seine Youtube-Seite: https://www.youtube.com/c/ElijahTeeETVideoContent

Seine weiteren Webaccounts: https://t.me/etvideocontent | https://twitter.com/etvideocontent | https://gettr.com/user/etvideocontent | dlive: https://dlive.tv/p/etvideocontent+22O1fuu7R crowdbunker: https://crowdbunker.com/v/WDqaPMXb

Bisherige Durchlaufzeiten am Palast-Theater:
107. Spaziergang am 16.05.2022: 02:55 Minuten - 800 Teilnehmer
106. Spaziergang am 09.05.2022: 02:50 Minuten - 800 Teilnehmer
105. Spaziergang am 02.05.2022: 02:35 Minuten - 800 Teilnehmer
104. Spaziergang am 25.04.2022: 03:08 Minuten - 800 Teilnehmer
103. Spaziergang am 18.04.2022: 01:45 Minuten - 500 Teilnehmer
102. Spaziergang am 11.04.2022: 03:22 Minuten - 1000 Teilnehmer
101. Spaziergang am 04.04.2022: 03:10 Minuten - 1000 Teilnehmer
100. Spaziergang am 28.03.2022: 02:55 Minuten - 1000 Teilnehmer
99. Spaziergang am 21.03.2022: 03:45 Minuten - 1400 Teilnehmer
98. Spaziergang am 14.03.2022: 03:28 Minuten - 1400 Teilnehmer
97. Spaziergang am 07.03.2022: 03:35 Minuten - 1500 Teilnehmer
96. Spaziergang am 28.02.2022: 04:03 Minuten - 1500 Teilnehmer
95. Spaziergang am 21.02.2022: 04:42 Minuten - 1500 Teilnehmer
94. Spaziergang am 14.02.2022: 04:56 Minuten - 2000 Teilnehmer
93. Spaziergang am 07.02.2022: 04:56 Minuten - 1600 Teilnehmer
92. Spaziergang am 31.01.2022: 04:10 Minuten - 1500 Teilnehmer
91. Spaziergang am 24.01.2022: 06:45 Minuten - 2512 Teilnehmer
90. Spaziergang am 17.01.2022: 04:35 Minuten - 1600 Teilnehmer
107.Görlitzer Spaziergang am 16.Mai 2022: Auch in dieser Woche nahmen wieder zahlreiche Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen an der Veranstaltung teil. Diesmal erinnerte Burkhard Hasenfelder in einem aufrüttelnden Beitrag an die latente Bedrohung durch eine mögliche Fortsetzung der Repressalien gegen die Bevölkerung im Herbst. Diese nehmen weiter konkrete Dimensionen an. So schaut nach Meldung des "STERN" der deutsche Corona-Alptraum Drosten "mit Sorge nach Afrika" und zitiert ihn weiter mit den Worten: "...Wir werden noch erleben, daß die Leute daran auf den Straßen sterben in Afrika...". Hatte er das dem Rest der Welt nicht bereits vor reichlich zwei Jahren "versprochen"? Vielleicht hofft er, daß es die Afrikaner noch nicht wissen. Wer statt des Menschen nur noch "Corona" sieht, dem sollte man die Augen verbinden.

In Wahrheit können Menschen bereits nur durch ständiges Tragen einer Maske sterben! Schon vor vielen Jahren erklärte der Nobelpreisträger für Physiologie und Medizin Prof. Dr. phil. Dr. med. Otto H. Warburg (08.10.1883-01.08.1970) in einem Beitrag der Deutschen Welle (08.12.2006) u.a.: 'Entziehen Sie einer Zelle für 48 Stunden 35% ihres Sauerstoffs und sie wird sich krebsartig verändern.' Er fügte hinzu, daß dieser Prozeß irreversibel ist, auch wenn die Zelle danach wieder normal mit Sauerstoff versorgt wird! Ein Grund mehr, daß die Menschen begreifen, was man von ihnen bereits mit dem Tragen des "Maulkorbs" in verantwortungsloser Weise überhaupt verlangt!

Hier das Interview der Deutschen Welle auf YouTube und der Permalink zum Audio der Deutschen Welle.
Weiteres Material: Die Bedeutung des Sauerstoffs für die Zellen - von Prof.Dr.med. Otto Heinrich Warburg.

Der friedliche Spaziergang verlief ohne Störungen und wie stets über Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, über Ober- und Untermarkt, der Weber- und Elisabethstraße zum Postplatz.

Die Durchlaufzeiten des 107. Spaziergangs am 16.05.2022:
Postplatz (Start): 02:40 Min., Palast-Theater: 02:55 Min., Museum: 03:00 Min., Untermarkt: 02:30 Min., Elisabethstraße: 02:35 Min.

Zum Vergleich die Durchlaufzeiten des 106. Spaziergangs:
Postplatz (Start): 03:20 Min., Palast-Theater: 02:50 Min., Museum: 02:50 Min., Untermarkt: 02:45 Min., Elisabethstraße: 02:30 Min.

Erneut sind die gemessenen Durchlaufzeiten praktisch identisch mit denen der Vorwochen, weshalb wieder von etwa 800 Teilnehmern ausgegangen werden kann.
106.Görlitzer Spaziergang am 09.Mai 2022: Der Veranstaltungsleiter betonte auch an diesem Montag, daß wir "dran bleiben" müssen, um nicht im Herbst die Quittung für nachlassende Aktivitäten im Kampf gegen Impfpflicht und unsinnige Corona-Maßnahmen zu bekommen.

Was Frank Liske zudem in gewisser Weise sinngemäß andeutete: Wir sollten nicht erpreßbar sein, um bestimmte Redner mundtot zu machen. Es kann tatsächlich nicht angehen, daß furchtlose, ehrliche und aufrechte Patrioten "erster Stunde" den Demos nun fernbleiben, nur weil vielleicht eine Handvoll demokratieferner "Meinungsaktivisten" sonst ihrerseits der Veranstaltung fern bleiben wollen. Dieser Art von "Erpressung", die zu noch mehr Spaltung der Bewegung führen könnte, sollte dringend Einhalt geboten werden. Man hätte die Sache auch intern oder "Kritiker" in der Vorwoche direkt mit dem Betreffenden regeln können, wären solche selbst nicht zu feige dazu gewesen. Dieses unrühmliche Thema schloß Liske dann auch mit den Worten ab:
"Ich bin hier...für mich, aber auch für euch. Und wenn jemand mir schreibt, wenn ich das und das und das nicht verändere, ich dann nächsten Montag nicht mehr hier her komme, da muß ich sagen, dann hat der eine oder andere die Situtation bisher falsch eingeschätzt, weil - ihr kommt nicht wegen mir, sondern ihr kommt wegen uns allen hier her."

Vielleicht lernen bestimmte Leute auf den Montagsspaziergängen sogar noch, was Toleranz, Redefreiheit und Demokratie bedeuten, die nicht nach dem Verständnis des Mainstreams vorgegeben sind.

Der Spaziergang verlief wie stets über Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, über Ober- und Untermarkt, der Weber- und Elisabethstraße zum Postplatz. Die friedliche Demo verlief ohne Störungen.

Da die Durchlaufzeiten praktisch identisch mit denen der Vorwoche sind, kann erneut davon ausgegangen werden, daß die Veranstaltung von 800 Teilnehmer besucht wurde.
105.Görlitzer Spaziergang am 02.Mai 2022: Auch diesmal wurde darauf hingewiesen, daß noch lange nicht die Zeit der Entwarnung gekommen ist. Wir müssen wachsam bleiben und zu Demonstrationen auf die Straße gehen, denn im Hintergrund will die "Europäische Union" weiter Maßnahmen gegen die Interessen der Bevölkerungen beschließen. Die Nationalstaaten sind in höchster Gefahr.

Zitiert wurden auch Sätze des "Bilderbergers" Jacques Attali aus seinem Buch “Die Zukunft des Lebens” (1981), die prototypisch für die Denkweise der Davos Clique sind: "In der Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Population zu reduzieren. Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60-65 Jahre überschreiten, lebt der Mensch länger als er produziert und das kommt die Gesellschaft teuer zu stehen; dann die Schwachen, dann die Nutzlosen, die der Gesellschaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird, und vor allem schließlich die Dummen. Euthanasie, die auf diese Gruppen abzielt. Euthanasie wird ein wesentliches Instrument unserer zukünftigen Gesellschaften sein müssen, in allen Fällen.
Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, daß es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Überbevölkerung - und meist nutzlos - ist etwas, das wirtschaftlich zu kostspielig ist. Auch gesellschaftlich ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt zum Stillstand kommt, als wenn sie sich allmählich verschlechtert. Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten! Wir werden etwas finden oder verursachen, eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt, es spielt keine Rolle, die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, daß die Behandlung vorgesehen ist, eine Behandlung, die die Lösung sein wird. Die Selektion der Idioten erledigt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.” Gibt es nach diesen klaren Formulierungen noch Fragen zu aktuellen Parallelen? Hier in einem Interview als Video

Der Spaziergang verlief wie stets über Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, über Ober- und Untermarkt, der Weber- und Elisabethstraße zum Postplatz. Die friedliche Demo verlief ohne Störungen.

Da die Durchlaufzeiten praktisch identisch mit denen der Vorwoche sind, kann erneut davon ausgegangen werden, daß die Veranstaltung von 800 Teilnehmer besucht wurde.

Das musikalische Segment zwischen Minute 14:15 bis Minute 15:19 (Die Internationale) wurde mit einer Urheberrechtsverwarnung belegt.
104.Görlitzer Spaziergang am 25.April 2022: Nach den Osterfeiertagen erreichte die wöchentliche Veranstaltung für Frieden, Freiheit und Demokratie, aber gegen Impfzwang, Corona-Plandemie, und Maulkorb-Diktatur im Verlauf des Spaziergangs in etwa wieder die gewohnte Teilnehmerzahl. Im Falle einer weiter völlig verfehlten Politik gegen die Interessen des Volkes bis zum Herbst ist zu erwarten, daß die "Schallmauer" von 1000 Demonstranten nicht nur wieder erreicht, sondern erneut weit übertroffen werden wird. Betont wurde erneut, daß sich keiner sicher sein sollte, die lebensgefährliche Bedrohung durch Zwangsspritzungen wäre überstanden. Am selben Tag wurde zudem bekannt, daß die sogenannte "Europäische Union" ab Juli 2022 einen europaweiten "Impfpaß" erzwingen will. Wiederholt wurde auch festgestellt, daß das Lokalblatt "Sächsische Zeitung" seinen Ruf als Propagandaorgan der Regierung unbelehrbar weiter bestätigt - wie schon in der DDR unter dem Slogan "Proletarier aller Länder vereinigt euch". Damals gab es allerdings noch keinen Krieg gegen die eigene Bevölkerung.

Der Spaziergang verlief wie immer über Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, über Ober- und Untermarkt, der Weber- und Elisabethstraße zum Postplatz. Diesmal verlief der friedliche Spaziergang ohne Störungen.

Die Durchlaufzeiten des 104. Spaziergangs am 25.04.2022: Palast-Theater: 03:08 Minuten, Marienplatz: 03:15 Minuten, Weberstraße: 03:00 Minuten, Demianiplatz: 02:30 Minuten

Die Durchlaufzeiten des 102. Spaziergangs als Vergleich: Palast-Theater: 03:22 Minuten, Rathauskanzel: 04:00 Minuten, Elisabethstraße: 03:20 Minuten

Die Durchlaufzeiten liegen somit knapp unter den durchschnittlichen Vergleichswerten für 1000 Demonstranten. Es kann deshalb davon ausgegangen werden, daß diesmal 800 Teilnehmer die Veranstaltung besucht haben.
103.Görlitzer Spaziergang am 18.April 2022: Das prächtige Wetter am Montag ließ diesmal etwas weniger Teilnehmer zum Spaziergang gegen Corona-Plandemie, Maulkorb-Diktatur und Impfzwang kommen. Alle haben jedoch die Überzeugung, daß bereits in der kommenden Woche die Teilnehmerzahlen wieder steigen werden, wenn die Osterfeiertage beendet sind. Das ist auch notig, denn keinesfalls sind die genverändernden Spritzungen vom Tisch. Im Gegenteil: Bereits eine Woche nach der klaren Ablehnung des Bundestages setzt der sogenannte "Gesundheitsminister" seine Gewaltverbrechen (so auch die Meinung von Dr. Paul Brandenburg) gegen den freien Willen der Menschheit ungerührt fort, als sei nichts gewesen. Er droht mit dem Kauf neuer Spritzungsmittel bei den üblichen Verdächtigen der Pharmaindustrie und veruntreut dabei weitere Milliarden an Volksvermögen. Wie zu hören war, dürfen 'ungeimpfte' Mitarbeiter der medizinischen Dienste zwar derzeitig noch weiter arbeiten, werden aber mittlerweile gezwungen, tausende Euro Strafe zu bezahlen, wenn sie sich nicht spritzen lassen. Darüber hinaus droht unserem medizinischen Personal latent auch zu Zuwanderung osteuropäischer Pflegekräfte, die dann aber wohl ohne Zwangsmaßnehmen durch die Impfbedrohung bleiben sollen. Es ist also dringend geboten, daß nicht nur vor allem der Widerstand im medizinischen System wieder deutlich stärker wird, um den permanenten Krieg gegen die deutsche Bevölkerung endlich zu beenden!

Der Spaziergang ging wie immer über Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, von dort weiter zum Ober- und Untermarkt. Der Rückweg erfolgte über die Weber- und die Elisabethstraße zum Postplatz. Erneut gab es auf der Weberstraße die Störung eines demokratieunfähigen Subjektes.

Die Durchlaufzeiten des 103. Spaziergangs am 18.04.2022:
Palast-Theater: 01:45 Min., Marienplatz: 01:35 Min., Schwibbogen: 01:40 Min., Elisabethstraße: 01:40 Min.

Zum Vergleich die Zeiten der Vorwoche (102. Spaziergang am 11.04.2022):
Palast-Theater: 03:22 Minuten, Rathauskanzel: 04:00 Minuten, Elisabethstraße: 03:20 Minuten

Da sich die Durchlaufzahlen in dieser Woche nicht ganz halbiert haben, kann diesmal von reichlich 500 Teilnehmern ausgegangen werden.
102.Görlitzer Spaziergang am 11.April 2022: Wiederholt wurde diesmal in den Reden angesprochen, daß niemand glauben sollte, die permanente Bedrohung durch die verhängnisvolle Zwangs-Spritzung wäre beseitigt, nur weil nationale Entscheidungsträger eine Impfpflicht für Deutschland vorerst verhinderten. Das könnte auch politisches Taktieren zum Grund gehabt haben. Denn bereits einen Tag später preschte die auf dem Posten des Gesundheitsministers inthronisierte Inkarnation der Corona-Dystopie Lauterbach erneut aus dem Hinterhalt und forderte eine weitere Kampagne für die Impfpflicht. Sie werden nie aufhören, uns schaden zu wollen. Die Redner wiesen deshalb auch darauf hin, daß die größere Gefahr für Leib und Leben latent vor allem durch die von Bill Gates und Konsorten finanziell okkupierte WHO droht und nicht zuletzt auch durch die Machenschaften der Europäischen Union, die zunehmend durch ihr Handeln immer wieder selbst bestätigt, daß sie wohl angetreten ist, die friedliche Koexistenz souveräner europäischer Staaten zugunsten eines kontinentalen "Superstaates" chinesischer Prägung auszutauschen. Zur Information auch das sehr aufschlußreiche Video "Illuminaten (Doku) Die geheime Weltverschwörung", das sonst leider schon überall gelöscht wurde.

Der Spaziergang ging wie immer über Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, von dort weiter zum Ober- und Untermarkt. Der Rückweg erfolgte über die Weber- und die Elisabethstraße zum Postplatz. Diesmal verlief der friedliche Spaziergang im Gegesatz zur Vorwoche ohne Störungen.

Die Durchlaufzeiten des 102. Spaziergangs am 11.04.2022:
Palast-Theater: 03:22 Minuten, Rathauskanzel: 04:00 Minuten, Elisabethstraße: 03:20 Minuten

Zum Vergleich die Durchlaufzeiten der Vorwoche (101. Spaziergang am 04.04.2022):
Palast-Theater: 03:10 Minuten, Schwibbogen: 04:25 Minuten, Elisabethstraße: 04:05 Minuten

Wegen der durchschnittlich ähnlichen Durchlaufzeiten kann von einer gleichbleibenden Teilnehmerzahl ausgegangen und erneut von bis zu 1000 Teilnehmern ausgegangen werden.
101.Görlitzer Spaziergang am 04.April 2022: Regen, kalter Wind und Temperaturen um den Gefrierpunkt ließen die Spaziergänger diesmal schneller laufen als gewohnt und sie wohl in etwa erahnen, auf was uns 'Klimaschwurbler' wie "Klein-Greta" oder "Langstreckenflug-Luisa" mit ihren Umwelt-Dystopien vorbereiten wollen: Frühling und Sommer fallen künftig aus. Einst barmte man: "Märzenschnee tut den Saaten weh", nunmehr haben wir April und diverse "Aktivisten" faseln noch immer trotz der gefühlten Eiszeit von einer Klimaerwärmung. In der Geschichte der Menschheit - aber auch zuvor - hat es schon immer Klimaschwankungen gegeben. Aber zum Glück noch keine Geschäftemacher, die CO2-Zertifikate verkauft haben - sonst wäre die Menschheit vielleicht längst ausgestorben. Über das Ozonloch zum Beispiel spricht niemand mehr. Es scheint, daß sich die Natur selbst hilft und zumindest an dieser Stelle die Klima-Hysterie beendet. Wissenschaftler erwarten die weitgehende Erholung des UV-Schutzes bis etwa 2070. Klima- und Corona-Schwurbeleien als wichtige Zutaten in der Suppe zur Erlangung der Weltherrschaft? Solange die Menschheit daran glaubt, wohl möglich...
Der Spaziergang ging wie immer über Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, von dort weiter zum Ober- und Untermarkt. Der Rückweg erfolgte über die Weber- und die Elisabethstraße zum Postplatz. Die kleine Störung eines demokratiefernen mutmaßlichen Systemlakaien auf der unteren Berliner Straße hatten die Polizei- und Ordnungskräfte sofort gut im Griff.
100.Görlitzer Spaziergang am 28.03.2022: Zunächst nutzten die Demoteilnehmer die Möglichkeit, durch Unterschrift ihren Protest gegen die sie bedrohende Zwangsimpfung auszudrücken. Es wurde festgestellt, daß ein Impfzwang bzw. eine Impfpflicht den Tatbestand einer vorsätzlichen Tötung erfüllt. Thema auch in der 95. Sitzung der "Stiftung Corona-Ausschuß" vom 11.03.2022: Eine Impfung erfüllt den Tatbestand der vorsätzlichen Tötung (https://odysee.com/s95de). Gefordert wurde auch ein Ende aller getroffenen Corona-Zwangsmaßnahmen. Danach gab es eine Schweigeminute zum Ableben des bekannten Patrioten Friedrich Boltz, Mitbegründer der „Gruppe der 20" (1989). Anschließend nutzten zwei Redner die Möglichkeit des Offenen Mikrofons zum Thema Landratswahl. Der folgende Spaziergang verlief wie immer über Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, von dort weiter zum Ober- und Untermarkt. Der Rückweg erfolgte über die Weber- und die Elisabethstraße zum Postplatz. Wie immer verlief der Spaziergang friedlich und ohne Störungen. Polizei- und Ordnungskräfte hatten keine Probleme.
99. Görlitzer Spaziergang am 24.03.2022: Auch an diesem Montag trafen Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen auf dem Postplatz ein, um sich der Demo anzuschließen. Pünktlich um 18:30 Uhr eröffnete Veranstalter Frank Liske die Veranstaltung, danach begann der Spaziergang über die gewohnte Route: Von Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, von dort zum Ober- und Untermarkt. Der Rückweg erfolgte über die Weber- und die Elisabethstraße zum Postplatz. Dort angekommen, konnte sich jeder Spaziergänger der es wollte, mit einer kostenlosen Bratwurst stärken und einige Redner hielten ihre Vorträge. Wie immer verlief der 'Spaziergang' friedlich und ohne Störungen. Polizei- und Ordnungskräfte hatten keine Probleme.
98. Görlitzer Spaziergang am 14.03.2022: Wie in den vergangenen Wochen trafen sich Beschäftigte aus dem vor dem Görlitzer Klinikum, um als eigene Demo zum Postplatz zu laufen. Nach deren Eintreffen eröffnete Anmelder Frank Liske die Veranstaltung um 18:30 Uhr. Nach einigen Hinweisen und dem Beitrag eines Redners folgte der Spaziergang über die gewohnte Route: Von Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, von dort zum Ober- und Untermarkt. Der Rückweg erfolgte über die Weberstraße und diesmal wieder in grader Linie über die Elisabethstraße und dem Marienplatz zum Ausgangspunkt Postplatz. Dort beendete der Veranstaltungsleiter nach einigen Hinweisen auf kommende Termine die Veranstaltung. Wie immer verlief der 'Spaziergang' friedlich und diesmal auch ohne Störungen. Polizei- und Ordnungskräfte hatten keinerlei Probleme. Der Spaziergang hatte ähnlich der Vorwoche nur zeitweilig bis zu 1500 Teilnehmer, manche Teilnehmer gingen die Strecke nicht zur Gänze mit. Sehr schade. Ein BILD-Video auf Youtube, in dem Wolfgang Kubicky und andere erklären, daß die 'Impfpflicht' im Deutschen Bundestag sicherlich keine Mehrheit finden wird, könnte für manche wenig hilfreich sein und zu weniger Demo-Teilnehmern führen. Es könnte im Herbst zu einer bösen Überraschung führen, wenn im Protest nachgelassen würde. Wolfgang Kubicki bei Viertel nach Acht: Einführung der Impfpflicht ist absurd
97. Görlitzer Spaziergang am 07.03.2022: Wie bereits in den Wochen zuvor trafen sich Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen vor dem Görlitzer Klinikum, um als eigene Demo zum Postplatz zu laufen. Diesmal waren es deutlich mehr, als je zuvor. Nach deren Eintreffen eröffnete Anmelder Frank Liske die Veranstaltung um 18:30 Uhr. Nach einigen Hinweisen, aber ohne Beiträge von Rednern folgte der Spaziergang über die gewohnte Route: Von Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, von dort zum Ober- und Untermarkt. Der Rückweg erfolgte über die Weber-, Elisabeth- und Bismarckstraße zum Postplatz, wo der Veranstaltungsleiter nach einigen Hinweisen auf die kommenden Spaziergänge die Veranstaltung beendete. Wie immer verlief der 'Spaziergang' friedlich. Polizei- und Ordnungskräfte hatten einige Schreihälse, welche die Spaziergänger, die gegen das unbegründbare Diktat einer Impfpflicht protestierten und sie dabei wohl als Nazis bezeichneten, gut im Griff. Nach den offiziellen Angaben der Veranstalter hatte der Spaziergang ähnlich der Vorwoche 1500 Teilnehmer, was diesmal vor allem die Durchlaufzeiten am Schwibbogen und der Elisabethstraße aussagen (jeweils neue bzw. klare Bestzeiten). Dabei ist zu bemerken, daß die Reihen der Demonstranten am Palast-Theater diesmal breiter waren.
96. Görlitzer Spaziergang am 28.02.2022: Wie zuletzt gewohnt trafen sich um 17:45 Uhr vor dem Görlitzer Klinikum Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen, um als eigene Demo zum Postplatz zu laufen. Nach deren Eintreffen eröffnete Frank Liske die Veranstaltung. Nach zwei zündenden Reden zur politischen Lage folgte der Spaziergang über die gewohnte Route: Von Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, von dort zum Ober- und Untermarkt. Der Rückweg erfolgte über die Weber-, Elisabeth- und Bismarckstraße zum Postplatz, wo der Veranstaltungsleiter die Veranstaltung beendete. Wie immer verlief der 'Spaziergang' friedlich, Polizei- und Ordnungskräfte hatten einige wenige Störer und Schreihälse gut im Griff. Nach den offiziellen Angaben der Veranstalter hatte der Spaziergang ähnlich der Vorwoche 1500 Teilnehmer, was auch durch die Durchlaufzeiten bestätigt wurde.
95. Görlitzer Spaziergang am 21.02.2022: Erneut trafen sich um 17:45 Uhr vor dem Görlitzer Klinikum Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen, um als eigene Demo zum Postplatz zu laufen. Nach deren Eintreffen eröffnete Frank Liske die Veranstaltung. Es folgten Reden des Görlitzer Stadtrates Jens Jäschke und des Görlitzer Tierarztes Dr. Ilias Papadopulos. Der folgende Spaziergang ging wieder über die Berliner-, Bahnhof- und Jacobstraße zum Marienplatz, zum Ober- und Untermarkt. Der Rückweg erfolgte über die Weber- und Elisabethstraße zum Postplatz, wo der Veranstaltungsleiter die Veranstaltung beendete. Wie immer verlief der "Spaziergang" friedlich und wurde durch Polizei- und Ordnungskräfte vorschriftsgemäß abgesichert. Nach den offiziellen Angaben der Veranstalter hatte das Event 1500 Teilnehmer, was auch durch die Durchlaufzeiten bestätigt wurde.
94. Görlitzer Spaziergang am 14.02.2022: Nach den jüngsten wirren Lauterbach'schen Erzählungen (*) im berüchigten und zwangsfinanzierten deutschen "Corona-Fernsehen" konnte man auf die Reaktion der Menschen in Bezug auf die Teilnehmerzahlen bei den "Spaziergängen" gespannt sein. Der Zulauf der Bürger, die schon lange mit den "Maßnahmen der Regierung" nicht mehr konform gehen, war dann auch augenscheinlich. Diesmal sogar etwa 250 im Gesundheitswesen Beschäftigte trafen sich um 17:45 Uhr vor dem Görlitzer Klinikum, um als eigene Demo zum Postplatz zu laufen. Sie wurden bei ihrem Eintreffen um 18:30 Uhr mit viel Beifall und Beachtung empfangen. Seitens der Teilnehmer verlief der "Spaziergang" wie immer friedlich und hatte nach den offiziellen Angaben der Veranstalter 2000 Mitstreiter, was sich durch die Durchlaufzeiten der Vorwochen bestätigt. Die Durchlaufzeiten des 94. Spaziergangs am 14.02.2022: Palast-Theater: 05:35 Minuten Brüderstraße: 06:10 Minuten Elisabethstraße: 05:55 Minutem Zum Vergleich die Durchlaufzeiten der Vorwochen am Palast-Theater: 90. Spaziergang am 17.01.2022: 04:35 Minuten - 1600 Teilnehmer 91. Spaziergang am 24.01.2022: 06:45 Minuten - 2512 Teilnehmer 92. Spaziergang am 31.01.2022: 04:10 Minuten - 1500 Teilnehmer 93. Spaziergang am 07.02.2022: 04:56 Minuten - 1600 Teilnehmer (*) Die Corona-Pandemie beruht auf einer Lüge, die vorsätzlich erscheint. Ausführliche Info's darüber machte jüngst Prof. Dr. Wiesendanger bei Boris Reitschuster: https://sp.rmbl.ws/s8/2/9/b/T/a/9bTad... und zuletzt in einem nicht minder brisanten Interview in "Tichys Ausblick": https://www.youtube.com/embed/N5Xy-ED... Nach den Enthüllungen von Prof. Dr. Wiesendanger bei Reitschuster und Tichy scheint es längst überfällig, die Plandemie als Lüge zu brandmarken und sofort zu beenden! Das Tragens der berüchtigten Sklavenmaske als ursächliches Narrativ zur Verängstigung der Bevölkerung muß sofort beendet werden, wie auch die Präsenz eines Lauterbach in "Regierungsunverantwortung"! So wichtig die Enthüllungen von Prof. Dr. Wiesendanger auch sind, die finalen Fragen wurden weder bei Reitschuster noch Tichy konkret gestellt:
1. War es ein geplanter "Laborunfall", um die Plandemie starten zu können?
2. Wer bzw. welche Interessengruppe hat die Coronalüge entwickelt und zu welchem Zweck?
3. Welche Rollen spielen dabei sogenannte "Philantrophen" wie Bill Gates und seine geschiedene Frau, George Soros, Klaus Schwab nebst Konsorten bzw. der Plan zum "Great Reset" (Neue Weltordnung)?
93. Görlitzer Spaziergang am 07.02.2022: Diesmal gab es kein Teilnehmerlimit, weshalb mit erneut vielen Demonstranten gerechnet wurde. Nach den verläßlichen Zählungen eines Org.-Mitgliedes (*) zum 90. Spaziergang am 17.01.2022 (1600 TN) und zum 91. Spaziergang am 24.01.2022 (2512 Teilnehmer) wurde die in diesem Kanal angegebene Teilnehmerzahl zum 92. Spaziergang am 31.01.2022 auf 1500 angepaßt und die der 93. Demo bestimmt. Details zu den Gesamt-Durchläufen am Palast-Theater, die anhand der Videos handgestoppt ermittelt wurden: 90. Spaziergang: 4:35 Minuten - 1600 Teilnehmer (*), 91. Spaziergang: 6:45 Minuten - 2512 Teilnehmer (*), 92. Spaziergang: 4:10 Minuten - 1500 Teilnehmer, 93. Spaziergang: 4:56 Minuten - 1600 Teilnehmer. Vor Ort waren diesmal viele protestierende Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen und ein Team des Internetsenders "Auf1", der täglich (außer SA und SO) eine aktuelle Nachrichtensendung und vieles mehr produziert (https://auf1.tv). Das schöne Interview mit Veranstalter Frank Liske (am Ende dieses Videos) war leider wieder teilweise "vom Winde verweht". Ein zeitnahes Update ist deshalb angestrebt.
92. Görlitzer Spaziergang am 31.01.2022: Wie zu erwarten, erreichte der 92.Spaziergang nicht die Teilnehmerzahl der überregionalen Großdemo tags zuvor. Trotz der kurzen Abfolge der Events hatte dieser Görlitzer Montagsspaziergang jedoch keinesfalls weniger Teilnehmer als die 91.Veranstaltung, wie der Gesamtdurchlauf am Palast-Theater verdeutlichte. Die Teilnehmerzahl schien sich gegenüber der Großdemo von Vortag lediglich halbiert zu haben. Die zweite Einschätzung am Neptunbrunnen ergab mehr als nur die Bestätigung, so daß man erneut mindestens von 2500 Teilnehmern ausgehen kann. Das bedeutet eine schöne Bestätigung bei der Entwicklung der Teilnehmerzahlen. Bei seiner Eröffnungsrede ging Veranstalter Frank Liske diesmal u.a. konkreter auf die Gefahr ein, die den Spaziergängern durch das Herabwerfen von Gegenständen von einem Haus beim Durchlaufen der Weberstraße drohen könnte. Da dies von Körperverletzung bis hin zur Todesfolge führen kann, observierten die Einsatzkräfte der Polizei das Eckhaus Bäckerstraße 5/Weberstraße.
Oberlausitzer Großdemo in Görlitz am 30.01.2022: Diese überregionale Großdemo für die gesamte Oberlausitz war ein riesiger Erfolg. Dank der Sicherheits-Strategie von Versammlungsleiter Frank Liske konnten die Görlitzer aller Welt zeigen, daß die Demokratie durchaus lebt bzw. leben kann, wenn wir alle an einem Strang ziehen. Dazu brauchen wir - wie zu dieser Demo - auch die Polizei. Insofern hat man heute in Görlitz gleich zwei Demonstrationen erlebt. Teilnehmerzahlen von weit über 5000 Teilnehmern, aber auch von 4378 Demonstranten machten die Runde. Tatsächlich sollten es mindestens doppelt so viel wie in der Vorwoche (2512) gewesen sein, weil die Reihen diesmal viel kompakter gefüllt waren und die Teilnehmer zudem schneller liefen. Man kann also durchaus von 5000 Teilnehmern ausgehen.
Corona-Opfer-Gedenkkundgebung in Görlitz am 29.01.2022: Wer zuvor argwöhnte, es könne eine Propagandaveranstaltung der Linken mit angeschlossener "Antifantentruppe" werden, wurde positiv überrascht. Oberbürgermeister Octavian Ursu erschien allerdings auch nicht. Zumindest nicht auf der Redner-Bühne. Vor den mutmaßlich "bunten Karren" spannen ließ sich allerdings der ehemalige Journalist Frank Seibel. Sicherlich zum Erstaunen der wohl etwa 800 Demo-Teilnehmer erwies sich dieser als "Allein-Unterhalter". Zusammen mit dem Kinderhaus-Leiter Daniel Preißler waren die beiden Katholiken die einzigen Akteure auf der Demobühne. Die Organisatoren der Veranstaltung, Daniel Preißler und Monique Hänel, brachten 2016 die "bunte Idee" gewissermaßen aus Berlin mit (die "Sächsische Zeitung" berichtete am 04.Juni 2019 darüber) und wußten wohl sofort, als es galt, den AfD-Politiker Sebastian Wippel bei der Oberbürgermeisterwahl zu verhindern: 'Görlitz bleibt bunt'. Eine verwegene Behauptung, mit der sie die Görlitzer wohl brüskieren wollten, um hier eigene Ideen oktroyieren zu können. Ungefragt, ob es den Görlitzern, die womöglich der Meinung sind, daß man es in ihrer Stadt bereits bunt genug treibt, nun gefällt, oder nicht. Solche Aktionen sind man hier zwar gewohnt, doch wen oder was will man diesmal verhindern? Seibel begann in seiner pastoral vorgetragenen, aber zu leise modulierten Rede pragmatisch und vereinend. Ganz wie es sich gehört, beschwor er zunächst den Zusammenhalt von Geimpften und Ungeimpften und warb wenig später selbst nach zwei Jahren zunehmend erfolgloser performender Plandemie in Deutschland und der Tatsache, daß wir von Freunden umzingelt sind, welche die Corona-Schwurbeleien mittlerweile ersatzlos gestrichen haben, ohne Kritik an den immer skurriler und unglaubwürdiger werdenden Maßnahmen der Staatsführung noch immer für das Gebot von Abstand, Maske und Impfung. Letztlich also wohl doch nur Propaganda zum Erhalt des Status Quo. Leider etwas wenig für jemand seines Intelligenz-Niveaus.
03. Demo in Zgorzelec am 29.01.2022: Zum dritten Mal demonstrierten in Zgorzelec Polen zusammen mit Deutschen gegen den gemeinsamen Feind der Menschheit.
91. Görlitzer Spaziergang am 24.01.2022: Die wie immer seriöse Zählung eines Org.-Mitgliedes am Palast-Theater ergab 2512 Teilnehmer - noch einmal rund 1000 Teilnehmer mehr als in der Vorwoche: Ein neuer vorläufiger Rekord. Natürlich wurde beim Start auf dem Postplatz die Vorgabe von 1000 Teilnehmern eingehalten. Erneut bekamen die "Spaziergänger" zwischen Berliner Straße und Wilhelmsplatz viel Zulauf. Nach Marienplatz, Ober- und Untermarkt verlief der neue Kurs danach über die Weber- und Elisabethstraße zurück zum Postplatz, wo die Veranstaltung durch Anmelder Frank Liske beendet wurde. Anno 1989 ging das Volk für Reisefreiheit und Bananen auf die Straße, aber diesmal geht es den Menschen ums Überleben, denn sie wollen sich nicht weiter 'totimpfen' lassen. Zu viele beklagen bereits schwere Nebenwirkungen im Zusammenhang mit dem Impfwahn der deutschen Partei- und Staatsführung oder sind gar nach der Spritze verstorben, die bei latent schlummernden Erkrankungen wie ein Katalysator wirkt. Man kann sehr wohl alles vergleichen, wenn man es nicht zwingend gleichsetzt.
90. Görlitzer Spaziergang am 17.01.2022: Die seriöse Zählung eines Org.-Mitgliedes am Palast-Theater ergab 1600 Teilnehmer - mehr als doppelt soviel wie in der Vorwoche: Neuer vorläufiger Rekord. Natürlich wurde die Vorgabe von 1000 Teilnehmern beim Start auf dem Postplatz eingehalten. Danach hatte der Zug der Spaziergänger zwischen Bahnhof und Untermarkt viel Zulauf. Dort angekommen, löste sich die Menge langsam und friedlich auf - ganz ohne "Anleitung" oder Drangsalierung durch die Polizei, die ähnlich wie ihre polnischen Kollegen am vergangenen Sonnabend in Zgorzelec nur mit wenigen Dienstwagen Präsenz zeigte. Anno 1989 ging das Volk für Reisefreiheit und Bananen auf die Straße, aber diesmal geht es den Menschen ums 'nackte' Leben: Sie wollen sich nicht weiter 'totimpfen' lassen, denn zu viele beklagen bereits schwere Nebenwirkungen im Zusammenhang mit dem Impfwahn der Partei- und Staatsführung oder sind gar nach der Spritzung verstorben, die für latent schlummernde Erkrankungen wie ein Katalysator wirkt.
89. Görlitzer Spaziergang am 10.01.2022: Demo-Anmelder Frank Liske wollte diesmal erreichen, daß mehr als nur zehn Teilnehmer zugelassen werden. Er erreichte dies nur vorbehaltlich irrsinnigster Auflagen: Neben einem Abstand von 1,5 Metern pro Person sollten maximal 100 Demo-Teilnehmer in freier Natur FFP2-Masken tragen und ein Bauzaun um die Versammelten errichtet werden. Es nähme nicht Wunder, erginge eines Tages die Anordnung, daß die Veranstaltung künftig im Liegen zu verfolgen ist, weil in erdbodennahen Regionen ein Virus nicht gefährlich sei. Die Schildaer, die einst das Licht in Säcken in die Kirche tragen wollten, würden wohl mittlerweile über uns lachen. Unseren Bürgern wird jedenfalls seit Jahren ähnliches Niveau verordnet und viele vertrauen den Machthabern noch immer. Da mit den Anwesenden jedoch kein Affentheater zu machen war, wurde die Veranstaltung wie bereits in der Vorwoche durch Liske zeitnah beendet. Nach einer Umrundung der "Muschelminna" verließ die Menge den Postplatz in Richtung Untermarkt. Es waren diesmal etwa 800 Personen, zeitweilig auch mehr. Unter den Teilnehmern auch Sebastian Wippel, Mitglied des sächsischen Landtags und Görlitzer Stadtrat, sowie Matthias Lechner, der von 1990 bis 1998 erster Görlitzer Oberbürgermeister nach der "friedlichen Revolution" war. Er war damals aktiv dabei, als es um unsere Freiheit ging und es treibt ihn heute erneut auf die Straße, weil es nun darum geht, die erkämpfte Freiheit zu bewahren. "Es sieht aus wie 1989. Wir waren damals in etwa auch so viele", erinnert er sich. Wie weiter zu erfahren war, gab es damals in Görlitz auch keine Einkesselung und Drangsalierungen durch die Polizei.
88. Görlitzer Spaziergang am 03.01.2022: De Einsatzkräfte der Polizei, die wieder zahlreich vor Ort waren, übten sich an diesem Montag erfreulicherweise in Deeskalation. Der Beginn der Veranstaltung verzögerte sich um fast eine halbe Stunde. So lange brauchte das Ordnungsamt, um Event-Anmelder Frank Liske mitzuteilen, daß dessen geplante Gründung einer neuen Partei nicht genehmigt wurde. Danach wurde das Event durch Liske beendet, weil seitens des Ordnungsamtes wie in der Vorwoche nicht akzeptiert wurde, daß sich in einem abgegrenzten Terrain nicht mehr als elf Personen befanden. Diesmal gab es etwa 600 Außenstehende - mehr als je zuvor. Sie alle gehen nicht aus Angst vor einem Grippevirus auf die Straße, sondern fürchten letztlich um ihr Leben, das ihnen die Spritzung mit einem Serum bringen könnte, welches diese Bezeichnung nicht verdient. Wer läuft schon gern Gefahr, sich ohne Not und auf eigenes Risiko eine Spritze verpassen zu lassen, die womöglich den Tod bringt oder zumindest bleibende gesundheitliche Schäden?! Denn bekanntlich übernimmt im Schadensfall niemand die Haftung für Seren, die lediglich eine Notzulassung haben.
87. Görlitzer Spaziergang am 27.12.2022: Zu Beginn der Demo überbrachte Demo-Anmelder Frank Liske die traurige Nachricht, daß der engagierte Orga-Mitstreiter Volker am Heiligabend freiwillig aus dem Leben schied. Nach der Schweigeminute hatte die Polizei nichts Eiligeres zu tun, als das Event aufzulösen. Ein gewisser "Burgfrieden" zwischen Polizei und Bevölkerung, für den Liske bisher immer stand, scheint seitens der Staatsorgane aufgekündigt und es drohen Görlitz nun Verhältnisse wie in Bautzen oder Zittau. Zu hören war, daß 200 Personen in schwarzer Polizeikluft zum Zeitpunkt im Einsatz waren. Am Demianiplatz wurden der 71-jährige Andreas Kurt und sein Sohn mißhandelt. Wie es hieß durch Polizei aus Pirna, die ansonsten nicht differenziert gekennzeichnet war. Fazit des 87.Görlitzer Montagsspaziergangs: Die Corona-Diktatur marschiert wieder in Görlitz, aber die Lage ist schlimmer als im Vorjahr, denn jetzt drohen der Bevölkerung sogar Impfzwang und Totspritzungen wegen einer Pandemie, die es nie wirklich gab: Man hat sie sich herbeigeholt mit einem unbrauchbaren PCR-Test.
86. Görlitzer Spaziergang am 20.12.2022: Weihnachten 2021 mit Coronadiktatur und Plandemielüge. Statt des gewohnten malerischen Christkindelmarktes gab es an gleicher Stelle wie schon im Vorjahr Polizeiwillkür, Verbote und absurde Vorschriften. Doch trotz alledem: Die AfD-Aktion "Eine Lichterkette - Gemeinsam für Weihnachten und Menschlichkeit" war ein großer Erfolg, denn effektiver als jeder andere Protest hatte sich das Regime einmal mehr wieder selbst vorgeführt. Anstatt die Sache auf dem zentralen Postplatz geordnet und kontrolliert ablaufen zu lassen, zerstreuten sich nach dem Zwangs-Abbruch der Veranstaltung Hunderte von Menschen, die anschließend kreuz und quer durch die Stadt liefen und an einigen Orten auch Kerzen abstellten. Einige Gruppen legten dabei beachtliche Strecken zurück. Man hörte auch, daß manche von Klinikum bis Untermarkt unterwegs waren. Die Auflage, die Teilnehmer der Lichterkette auf die absurde Anzahl von zehn Personen zu beschränken, erreichte somit das Gegenteil und wird die "Beliebtheit" des MP Kretschmer wohl in neue, zunehmend schwindelerregende Höhen katapultiert haben. Trauriger Höhepunkt der regierigen Selbstentlarvung war eine erneute Einkesselung von Spaziergängern - diesmal durch Polizeieinheiten aus NRW - erneut auf der Brüderstraße in Höhe des MDR-Büros. Wie staatliche Arroganz der Macht gegen das Volk endet, ist hoffentlich nicht nur den ehemaligen DDR-Bürgern noch gut bekannt.
Vorläufige Blacklist für Görlitz
Demo-Termine in Deutschland auf einen Blick
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Augsburg unmaskiert (04.05.2022)
Menschen und Meinungen
Twitch | Odysee Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster YT1 | dLive
Zuletzt gestreamt:
Ende (04.05.2022)
Augsburg Montag-Spaziergang für Frieden und Freiheit (28.02.2022)
Augsburg Sonnabend-Spaziergang Demo für Frieden und Freiheit (26.02.2022)
Augsburg für die Freiheit Teil 1 | Teil 2 (21.02.2022)
Augsburg Montags Spaziergang Göggingen (14.02.2022)
.
Stiftung Corona-Ausschuß (02.04.2022)

Sitzung 98: Vexirbilder

Mit Dr. Reiner Füllmich, Viviane Fischer, Dr. Wolfgang Wodarg u.a.
Corona-Ausschuß | Basiscamp Linkanklick für Video YT1 | YT2 | Odysee | dLive | Twitch

98: Vexierbilder (02.04.2022) Prof. Werner Bergholz:
Corona-Impfung ist staatlich verordneter Mord

97: Offene Geheimnisse (25.03.2022)
RA Todd Callender: 5 Arten von Mutanten möglich

96: Alle geht alles an (18.03.2022)
Unglaubliche und alarmierende Tatsachenberichte!

95: Hinter dem Vorhang (11.03.2022)
Impfung erfüllt Tatbestand vorsätzlicher Tötung!
94: Ihnen auf die Füße treten (04.03.2022) 93: Konzentrische Kreise (25.02.22)
92: Vom Großen und vom Kleinen (18.02.22) 91: Anfangsgründe (13.02.2022)
90: Das Virus der Macht (04.02.2022) 89: Schachzüge? (28.01.2022)
88: Den Atem im Nacken (21.01.2022) 87: Wir sind alle David (14.01.2022)
86: Der Nebel lichtet sich (07.01.2022) 85: Neudenken (31.12.2021)(2.Update)
84: Einer trage des anderen Last (23.12.2021) 83: Rückgrat beweisen (17.12.2021)
82: Es gibt kein kostenloses Mittagessen (10.12.21) 81: Augen auf und durch (03.12.2021)
80: 3G am Arbeitsplatz|Impfpflicht in A (26.11.21) 79: Wildgewordene Technokratie (19.11.21)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
.
Broders Spiegel (28.03.2022)
Der geniale Henryk M. Broder positioniert sich seit der Merkel-Diktatur
Deutschland ist ein Irrenhaus. Könnte man die BRD überdachen, wäre es eine geschlossene Anstalt
Bildanklick für YouTube-Präsentation im neuen Fenster Auf Rumble ansehen
Die Gegenspieler einer Großmacht (28.03.2022)
Bei Ukrainern in Polen (21.03.2022)
Lieber Corona als Krieg und Inflation? (14.03.2022)
Kleine Kriegsgewinnler? (06.03.2022)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
5 nach 12 TV (22.03.2022)
Demo's, Interviews und Livestreams
Odysse Linkanklick für Webpräsentationen YouTube
.
tv.berlin - Der Hauptstadtsender (10.03.2022)
Tichys Ausblick
Zur Website Auf YouTube ansehen
Linkanklick für Video im neuen Fenster:
033: Geld zurück! Warum wir einen Inflationsausgleich brauchen (10.03.2022)
032: Unterwerfung oder Zerstörung – Militärexperten zur Lage in der Ukraine (03.03.2022)
031: Russland, Inflation, Bauernsterben: Wie gefährdet ist unsere Versorgungssicherheit? (24.02.2022)
030: Peter Hahne und Marcel Luthe über den Weg zurück zur Freiheit: 'Das Maß ist voll' (17.02.2022)
029: Corona und Gain-of-Function: 'Aufhören, damit herumzuspielen' (10.02.2022)
028: Die Ampel-Transformation – Was bringt die neue Regierung für Deutschland? (16.12.2021)
027: Impfpflicht und Corona-Weihnachten – was bringt das überhaupt? (09.12.2021)
026: Hans-Werner Sinn im Gespräch: 'Inflation kommt plötzlich' (02.12.2021)
025: Cancel Culture, Meinungskonformität – wohin führen die neuen Denkverbote? (25.11.2021)
024: Ungeimpften-Mobbing zur Ablenkung vom Pflege-Versagen? (18.11.2021)
023: Ansturm auf Polens Grenze - läßt Deutschland Europa im Stich? (11.11.2021)
.
Bodo Schiffmann - Boschimo des Tages (07.03.2022)
Alles außer Mainstream
Alles außer Mainstream Bildanklick für LiveStream von dlive BoschimoRumble
Boschimo des Tages (07.03.2022, Teil 2)
Wie werden wir in Zukunft behandelt?
Boschimo des Tages (07.03.2022, Teil 1)
Nebenwirkungen bei einem 12jährigen Mädchen
  Boschimo des Tages (05.03.2022)
Boschimo des Tages (04.03.2022) Boschimo des Tages (03.03.2022)
Boschimo des Tages (28.02.2022) Boschimo des Tages (27.02.2022)
Im Dialog mit Dr. Daniel Langhans (10.02.22) Boschimo des Tages (08.02.2022)
Boschimo des Tages (02.02.2022) Boschimo des Tages (30.01.2022)
Boschimo des Tages mit Bodo Schiffmann, Ralf Ludwig, Wolfgang Greulich und Roger Bittel (25.01.22)
Boschimo des Tages (16.01.2022) Boschimo des Tages (13.01.2022)
Boschimo des Tages (09.01.2022) Boschimo des Tages (04.01.2022)
.
Honk for Hope / Neos Filter (27.02.2022)
Großdemo in Wien
Website Linkanklick für Video YouTube1 | Youtube2
Neos Filter: Demo Europe for freedom 27.02.2022 - Wien Heldenplatz / Ring (27.02.2022)
.
TaxPro GmbH - Patricia Lederer (22.02.2022)
Steuerrechts-Experten aus Frankfurt am Main
Website Linkanklick für YT-Video Auf YouTube ansehen
Steuerhinterziehung: Strafanzeige gegen Olaf Scholz w/ Cumex (22.02.2022)
Geht es "unserem Bundeskanzler" jetzt an den Kragen?
TaxPro Talk: Zuschauerfragen rund um Geld Steuer und Finanzamt (31.01.2022)
.
Truckeraufstand in Kanada (20.02.2022)
Streams vom Widerstand in Übersee
Das Zentrum von Ottawa ist zugestellt von Trucks und anderen Kfz - es herrscht Verkehrschaos
YT 1 Linkanklick für Video YT 2
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Emergency Act - Sunday Feb 20:  Video (20.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Emergency Act - Saturday Feb 19:  Teil 1  | Teil 2Teil 3 (19.02.22)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Emergency Act - Friday Feb 18:  Teil 1  | Teil 2Teil 3 (18.02.22)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Emergency Act - Thursday Feb 17:  Teil 1  | Teil 2Teil 3 (17.02.22)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Emergency Act - Wednesday Feb 16:  Teil 1Teil 2Teil 3 (16.02.22)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Parliament Hill - Tuesday February 15:  Teil 1  | Teil 2  (15.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Parliament Hill - Monday February 14:  Teil 1  | Teil 2  (14.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Parliament Hill - Sunday Feb 13:  Teil 1Teil 2Teil 3 (13.02.22)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Parliament Hill - Saturday February 12:  Video (12.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Friday February 11:  Teil 1Teil 2Teil 3 (11.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Parliament Hill - Thursday February 10:  Teil 1  | Teil 2 ( 10.02.22)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Wednesday February 9:  Teil 1Teil 2Teil 3 (09.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Tuesday February 8:  Teil 1Teil 2Teil 3 (08.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Monday February 7:  Teil 1  | Teil 2  (07.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Sunday February 6:  Teil 1  | Teil 2  (06.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Saturday February 5:  Teil 1  | Teil 2  | Teil 3 (05.02.22)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Friday February 4:  Teil 1  | Teil 2  (04.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Parliament Hill - Thursday February 3 (03.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Parliament Hill - Wednesday February 2 (02.02.2022)
Ottawalks: Freedom Convoy 2022 - Parliament Hill - Tuesday February 1 (01.02.2022)
Peace-Bridge Live
Canada BoundCanada Bound Truck InspectionCanadian Inspection Lanes  | U.S. Inspection Plaza
.
Sahra Wagenknecht (17.02.2022)
Jeden Donnerstag neu auf YouTube
Linkanklick für Video YouTube
Harte Einschränkungen, mehr Tote - Die schlechte Coronabilanz von Lauterbach und Scholz (17.02.22)
Will Putin Krieg? - Die Hintergründe des Ukraine-Konflikts (03.02.2022)
Die Fake-Facts der Impfpflicht-Befürworter (27.01.2022)
.
Hans-Jürgen Dörner (22.01.2022)
Trauer im Harbig-Stadion am Freitag, 21.01. um 19:53 Uhr im Beisein seiner Familie
Website Bild- / Linkanklick für Video auf Youtube ansehen
Der Dynamo-K-Block verabschiedet sich im Harbig-Stadion von Hans-Jürgen Dörner (20.01.22)
Dixie Dörner - Der Dokumentarfilm (20.04.2021)
.
Servus TV - Talk im Hangar-7 (13.01.2022)
Panik vor Omikron: Neues Jahr, alte Ängste? Mit Peter Hahne
Bildanklick für Video Webseite
Im Prinzip eine sehr gute Diskussionsrunde, nur bleibt die Frage: Wann endlich wagt sich eine Sendung an das Thema heran: 'Wer hat diese weltweite Plandemielüge inszeniert und zu welchem wirklichen Zweck?'
.
Blue Tiger Studio (12.01.2022)
Es ist GAME OVER: Heiko Schönings große Enthüllung
Das mit Spannung erwartete Buch von Heiko Schöning (mit zwei DVD's)
Bildanklick für Video Auf YouTube ansehen
.
Samuel Eckert (09.01.2022)
Brisante Fakten und Hintergründe, die jeder kennen sollte!
dlive | Twitch | Web | YouTube Bildanklick für Livestream auf dlive Rumble | Odysee | Telegram
Betrugsskandal DIVIGATE 2.0. Leak zeigt die Masche der Kliniken (09.01.2022)
2022 - Ende des Betruges? (01.01.2022)
Tom Lausen: Die Datenanalysten könnten ALLES beenden (21.12.2021)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Alles Lausitz (09.01.2022)
1989 ging es ohne Polizei, heute fehlt des Glückes Unterpfand - von Ex-OB Lechner
Webpräsentation Bildanklick für Originalartikel Webseite
"Als Teilnehmer der Montagsdemos für Freiheit und Demokratie im Herbst 1989 in Görlitz frage ich mich, ob sich die tausenden mutigen Frauen und Männer, die auf die Straße gingen, jetzt nachträglich entschuldigen müssen? Denn diese Demos waren gar nicht angemeldet oder gar genehmigt worden. So etwas war in der DDR verboten. Trotzdem konnten wir ohne sichtbare Polizei und Staatssicherheit durch Görlitz ziehen. Vor dem Rathaus stand keine Mauer aus Polizisten, wie unlängst an einem Montagabend. Der Ruf 'Wir sind das Volk' wurde damals in die Tat umgesetzt.
Reichlich 30 Jahre später gehen wieder Menschen aus allen Bevölkerungsschichten friedlich auf die Straße, die die Maßnahmen des Staates im Zusammenhang mit 'Corona' für falsch halten und sich gegen eine Impfpflichtlicht aussprechen. Und nun passiert das Gegenteil von 1989: Riesen Polizeiaufgebote, Demonstrationen werden verboten, das Demonstrationsrecht als Grundrecht eingeschränkt, 'Spaziergänger' von der Polizei eingekesselt, der Postplatz durch unzählige Polizei-Bullis am 20. Dezember umstellt (bis in den 'Platz der Friedlichen Revolution' hinein), Personenkontrollen durchgeführt und am 27. Dezember ein 72-jähriger Mann am Theaterplatz von Beamten zu Boden gerissen. 1989 hat uns die Staatsmacht demonstrieren lassen, und heute wird mit aller Härte gegen friedliche Demonstranten vorgegangen.
Ist das noch Demokratie? Dafür sind die vielen Mutigen - mit einem unkalkulierbaren persönlichen Risiko vor staatlichen Repressalien - 1989 nicht auf die Straße gegangen, um heute erfahren zu müssen, daß ein Virus als medizinisches Thema ausreicht, um Grundrechte auszuhebeln. Da mutet das Schild 'Platz der Friedlichen Revolution' an dieser Stelle schon seltsam an. Es kann nur unerträglich sein, daß Bürgerproteste 1989 'gute Proteste' waren und heutige Bürgerproteste und deren Teilnehmenden medial verteufelt und mit den schlimmsten Beschreibungen bedacht werden. Darüber sollte sich jeder Gedanken machen. Der Niederschlesische Kurier verzichtet wohltuend in seinem Artikel auf solche Beschimpfungen. Auf Phönix gab es kürzlich eine Sendung über die Staatssicherheit in der DDR mit dem Titel: 'Feind ist wer anders denkt.' Sind wir wieder soweit?“ Matthias Lechner, Oberbürgermeister von Görlitz a.D.
.
Trauerzug für Karl Hilz (28.11.2021)
Am 28. November 2021 in München, 13:00 bis 18:00 Uhr
Start am Friedensengel, weiter über die Münchner Freiheit zum Geschwister Scholl Platz
Front_Wolf2020 Bild- / Linkanklick für Video Auf YouTube sehen
John Duke Of Lancaster - Trauerzug und Kundgebung für Karl Hilz (28.11.2021)(DLive-VLC)
IKB - UnGeLoGenTV - Trauerzug für Karl Hilz (28.11.2021)
Hamburger Junge - Trauerzug für Karl Hilz (28.11.2021)
Gedanken zum Tod von Karl Hilz - Spaziergang Stefan Bauer mit Bernhard Baron Boneberg (27.11.2021)
In Gedenken an Karl Hilz. Seine historische Rede in Wasserburg 2021 für Frieden und Freiheit (27.11.2021)
.
Sachsenversand (22.11.2021)
Aufkleber - Banner - Fahnen - Bekleidung - Tassen - Sonstiges Kontakt
Mittlerweile kann man Banner mit Demissionierungsforderungen kaufen
Bildanklick für Website Website
Am Rande der Kundgebung in Görlitz vom 22. November 2021
Görlitz steht auf: Sachsen leistet Widerstand - Kretschmer verhaften! (22.11.21)
Eskalation in Görlitz: Polizei führt zwei Frauen wegen 'Kretschmer verhaften'-Banner ab! (22.11.2021)
Die Sachsen bedanken sich bei der polnischen Regierung
Sächsische Patrioten bedanken sich in Warschau (08.11.21) - von AfD in Sachsen und Dresden
Sachsen bedanken sich bei der polnischen Regierung (08.11.2021) - von Twitter
.
Zahlen bundesweit
Alle Daten von Bund und Ländern
Bildanklick für Webseite im neuen Fenster Website
.
Karl Dude (18.12.2021)
Der Dude spielt Gitarre
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster YouTube
Schienbein (18.12.2021)
Der Dude spielt Gitarre (03.11.2021)
Frohe Weihnachten, Genossen! (30.11.2021)
.
Lichteraktionen in Görlitz für den Zusammenhalt der Gesellschaft (12.12.21)
Jeweils Sonntag Proteste gegen Corona-Diktatur und Maulkorb-Plandemie
Linkanklick für Video  
Eindrücke von den Lichteraktionen:
Görlitzer Lichteraktion am SO, 12.12.2021 Görlitzer Lichteraktion am SO, 05.12.2021
01. Görlitzer Lichteraktion für Zusammenhalt und gegen Corona-Diktatur am SO, 28.November 2021
.
Kundgebungen in Greifswald und Wolgast (06./08.12.2021)
Auch der Berufsmusiker Martin sagt in beiden Städten seine Meinung
Bildanklick für Eindrücke von der Kundgebung in Wolgast Auf YouTube ansehen
Wolgast: Martin antwortet auf Fragen des NDR (08.12.2021)
Wolgast : Martin im Gespräch (08.12.2021)
Greifswald: Rede von Martin (06.12.2021)
Eindrücke von der Kundgebung in Greifswald: (06.12.2021)
Martin - unzensiert sagt er seine Meinung (07.12.2020)(Demo im Vorjahr in Stralsund)
.
Creative Basement Satire (01.12.2021)
Es weihnachtet sehr
YouTube-Kanal Bildanklick für Video Auf YouTube ansehen
.
New York/Whitestone (Queens)
Original amerikanische Weihnachtshäuser
Man muß es nicht schön finden, beeindruckend ist es allemal
The New York City Walking Show Bildanklick für Video Auf YouTube ansehen
.
Guido Westerwelle (27.12.1961-18.03.2016)
Der FDP-Politiker hat die Bedrohung zuletzt ausgesprochen
Linkanklick für Video im neuen Fenster YouTube
Guido Westerwelle: Im Zweifel für die Freiheit (13.05.2011)
Die gesamte Rede von Guido Westerwelle in Rostock am 13.Mai 2011 (13.05.2011)
.
Corona - Insider Prof. Dr. med. Paul Cullen spricht Klartext (29.11.2021)
Der Molekularbiologe, Labormediziner und Internist im Gespräch mit Marc Friedrich
Marc Friedrich auf YT Bildanklick für Video Auf YouTube ansehen
.
LUTZiges (25.11.2021)
Lutz Bachmann äußert sich zu aktuellen Themen der Zeit
Auf YouTube sehen Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf Bitchute sehen
Zuletzt gestreamt:
EXTRALutziges zum Versammlungsgeschehen (25.11.2021)
LUTZige Neuigkeiten (15.11.2021)
LUTZiges aktuell (02.11.2021)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
MDR-Corona-Schwurbeleien (08.11.2021)
Videotexte auf den Seiten 116, 121 und 125
Eine 3G-Regel "geschwurbelt, gefummelt, gepimpert" war sicher nicht Grundlage, daß in der Kreisoberliga Oberlausitz wenigstens die beiden Sonntag-Spiele ausgetragen wurden. Zumindest in Görlitz und Oppach wurde noch einmal ernsthaft Fußball gespielt - wenngleich für die Gastgeber mit unterschiedlichem Erfolg.
Eine 2G-Regel "gekretschmert, gelogen" kann indes nicht mehr ausgeschlossen werden, wie der MDR auf seiner heutigen Videotextseite 121 mit einem Hinweis auf den sächsischen Misterpräsidenten andeutet. Interessant sollte auch die Teletextseite 116 sein, nach der ein neuer Inzidenzwert erzielt werden konnte: "Das RKI gab die Zahl der bestätigten Fälle pro 100000 Einwohner und Woche am Montagmorgen mit einem Wert von 201,1 an. Der bisherige Rekordwert lag am 22.12. vergangenen Jahres bei 197,6. Damals waren allerdings kaum Menschen geimpft." Was nun latent drei Fragen aufkommen läßt: Gegen was hilft das Gift wirklich? Gegen eine Krankheit dann wohl nicht. Doch wozu lassen sich Gutgläubige dann noch die Nadel geben? Und: Wie hoch waren derlei "Inzieehdenzwerte" in den Jahren vor der Coronaplandemie?
Eine weitere Hiobsbotschaft präsentiert der MDR mittlerweile aus der Tierwelt. Auf der heutigen Seite 125 wird der plötzliche Tod von Vögeln in einem Leipziger Tierpark beschrieben. Es wird doch hoffentlich nicht die hochansteckende Vogelgrippe Dovid-21 sein? (alle Videotextangaben beziehen sich auf den 08.11.21)
Montag, 08.11.2021 Bildschirmfotos
.
Vulkan-Eruption auf La Palma/Kanarische Inseln (21.09.2021-08.11.2021)
Die Bewohner der Insel La Palma erleben ihr Pompeji 2.0
Livestreams, Videos und Webpräsentationen
RTVE Noticias 24h  live | Vulkan  live | Video | Website  
TV Canaria: LiveStream1  liveLiveStream2  live  | Video | Website
TV La Palma  live | Video | Website
afarTV: LiveStream1  live | LiveStream2  live | LiveStream3  live
Insel La Palma, Nationalpark Cumbre Vieja auf GoogleMaps
.
Leipzig - Demo für Grundrechte, gegen Coronadiktatur (06.11.2021)
Live aus Leipzig, verschiedene Streamer
YT 1 |  YT 2
Linkanklick für Video im neuen Fenster:
Elijah Tee Berlin Berlin TV
WeichreiteTV Front_Wolf 2020
Michel Michael Wittwer demonstration_live / Ruptly
.
Der Suizidfall des Dr. Thomas Jendges (55) (02./20.11.2021)
Wer war Dr. Jendges und was könnten die Motive für seinen Freitod gewesen sein?
Chemnitzer Klinik-Chef stürzt in den Tod - Selbstmord? (02.11.21) | Englische Version (20.11.21)
Link-/ Bildanklick für Video Youtube
Interview mit Dr. Thomas Jendges auf dem Hauptstadtkongress 2017 (10.07.2017)
Link-/ Bildanklick für Video YouTube
SWR aktuell: "Ehemaliger Leiter des Heilbronner SLK-Klinikums gestorben"
.
Dr. med. Thomas Sarnes (17.06./20.11.2021)
Sarnes ist ehemaliger Chefarzt der Oberhavel-Kliniken
Vater, vergib mir - Du hattest Recht (20.11.21) und erste Aufklärungen zur Coronalüge (05.12.20)
Webseite Link-/ Bildanklick für Video Webseite
Pflegekräfte-Service: "Dr. med. Thomas Sarnes: Impfen ist eine kranke Idee"
.
Impfarzt Dr. Guido Hoffmann (02.11.2021)
Zur Gesamtproblematik der Corona-Diktatur und zu den neuen Gen-Impfungen
Dr. Guido Hoffmann zur Gesamtproblematik (02.11.21) und zu den neuen Genimpfungen (05.12.20)
Webseite Link-/ Bildanklick für Video Webseite
.
Kalli's Talk (04.11.2021)
Internet-Journalismus
Bildanklick für YouTube-Präsentation im neuen Fenster Auf Tube ansehen
Linkanklick für Video im neuen Fenster:
Ernst Wolff: Vortrag über die gesellschaftliche und wirtschaftliche Lage (04.11.2021)
.
Anti-Corona-Demo in Halle (Saale)(26.10.2020)
Protest gegen die Corona-Diktatur mit Sven Liebich
Die Montagsdemo Halle findet wieder wöchentlich statt
YouTube 1 | Youtube 2 Website Odysee
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Info-Bustour "Landtag abberufen" (15.10. bis 27.10. 2021)
Volksbegehren gegen Lobbyismus - für direkte Demokratie
Bustour mit Ralf Ludwig, Karl Hilz und anderen
Twitch | dLive Bildanklick für LiveStream von dlive Tube1Tube2Odysee
Videos von KlardenkenTV im neuen Fenster:
Bericht aus Regensburg (25.10.2021) Bericht aus Pfaffenhofen/Ilm (25.10.2021)
Bericht aus Forchheim (24.10.2021) Bericht aus Lauf/Pegnitz (24.10.2021)
Bericht aus Memmingen (23.10.2021) Bericht aus München (23.10.2021)(ab 4:40)
Bericht aus Kempten (23.10.2021) Bericht aus München (22.10.2021)
Bericht aus Neu-Ulm (20.10.2021) Bericht aus Günzburg (19.10.2021)
.
Klaus Duell - Grenzenlos leben (06.10.2021)
Jacques Attali - Bevölkerung reduzieren: Die ultimative Erklärung der Pandemielüge
Bild- / Linkanklick für Video im neuen Fenster Auf Youtube ansehen
Linkanklick für Video im neuen Fenster:
Die Würfel sind gefallen - Ein Blick auf die Insassen der BRD GmbH (06.10.2021)
Die Menschen in der DDR meinten einst scherzhaft: "Wir gehen mit erfüllten Plänen zum Weltuntergang."
Viele Leute in diesem System gehen indes ernsthaft jährlich neu komplett geimpft ihrer privaten Katastrophe entgegen.
Jacques Attali (damals Berater von Francois Mitterand) verkündete es bereits anno 1981: "In Zukunft wird es darum gehen, einen Weg zu finden, die Population zu reduzieren. Wir fangen mit den Alten an, denn sobald sie 60 bis 65 Jahre überschreiten, lebt der Mensch länger als er produziert und das kommt der Gesellschaft teuer zu stehen. Dann die Schwachen, dann die Nutzlosen, die der Gesellschaft nichts bringen, weil es immer mehr von ihnen geben wird, und vor allem schließlich die Dummen. Euthanasie, die auf diese Gruppen abzielt: Euthanasie wird ein wesentliches Instrument unserer zukünftigen Gesellschaften sein müssen, in allen Fällen. Natürlich werden wir nicht in der Lage sein, Menschen hinzurichten oder Lager zu errichten. Wir werden sie los, indem wir sie glauben machen, daß es zu ihrem eigenen Besten ist. Die Überbevölkerung - und meist nutzlos - ist etwas, das wirtschaftlich zu kostspielig ist. Auch gesellschaftlich ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt zum Stillstand kommt, als wenn sie sich allmählich verschlechtert. Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten. Wir werden etwas finden oder verursachen - eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder nicht, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt. Es spielt keine Rolle, die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, daß die Behandlung vorgesehen ist. Eine Behandlung, die die Lösung sein wird. Die Selektion der Idioten erledigt sich dann von selbst: Sie gehen von selbst zur Schlachtbank." (Die Zukunft des Lebens - Jacques Attali, 1981) Zum Textlink >
.
Internetfundstück - Bildanklick für Original
.
MDR Videotext am DO, 23.09.2021
Die Impfmonstren schlagen wieder zu
Linkanklick für MDR-Textseite MDR-Videotext
Das Propagandafernsehen verkündet:
Kein Lohnersatz für Nicht-Geimpfte - Seite 116
Ende der kostenlosen Schnelltests - Seite 117
Ist das noch Corona-Diktatur oder schon Impf-Sklaverei?
.
Internetfundstück "Die Lösung der Pandemie"
.
Wahl 2021 - AfD (22.09.2021)
Alice Weidel und Tino Chrupalla am 22. September 2021 auf dem Görlitzer Marienplatz
Linkanklick für Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Eröffnung der Veranstaltung mit Janas Dünzel und MdL Sebastian Wippel (22.09.2021)
Alice Weidel: "Schickt die CDU in die Wüste!" (22.09.2021)
Tino Chrupalla: "In diesem Land ist fast nichts mehr normal" (22.09.2021)
Jörg Urban : "Die AfD ist gekommen um zu bleiben!" (22.09.2021)
Das Kontrastprogramm - CDU-Wahlkampf in Stralsund mit Merkel:
Merkel am 21. 09. 2021 in Stralsund (21.09.2021)
Der Himmel ging zwar auf, aber es entlud sich nur Wasser. Mit sowas wie Merkel hat Laschet natürlich keine Wahlhilfe, sondern das Gegenteil auf dem Hals. Rufe wie "Merkel raus", "Frieden - Freiheit - keine Diktatur", "Hau ab", "Wir sind das Volk" erinnern an das Ende der DDR. Bereits am 31.08.2004, als Merkel das erste Mal zum Wahlkampf der CDU in Görlitz war, wurde sie praktisch identisch ausgepfiffen. Nur sind die Regierigen diesmal weitaus abgefeimter als in der DDR, denn sie pfeifen auf das Volk. Gelinde ausgedrückt.
.
Die toten Augen von Berlin - und so etwas dirigiert Menschen
.
Pressekonferenz (20.09.2021)
Bericht über die Inhaltsstoffe der Impfungen
Website Linkanklick für Video im neuen Fenster Auf Odysee ansehen
Bericht über die Inhaltstoffe der Impfungen, Teil 1 (20.09.2021)(vorspulen bis 0:37:14)
Bericht über die Inhaltstoffe der Impfungen, Teil 2 (20.09.2021)
.
Internetfundstück - Bildanklick für Original
.
Dr. M. Haug: Mit SHAEF-Gesetzen gegen die Plandemie-Diktatur? (18.09.2021)
Die rechtlichen aktuell tatsächlich bestehenden Grundlagen derzeit in Deutschland
Bildanklick für Video im neuen Fenster YouTube1 | YouTube2
Gelten für Deutschland noch immer Militärgesetze? Sind aus diesem Grund auch alle Corona-Verordnungen illegal und bedeuten Hochverrat? Dr. Matthes Haug gibt Auskunft in einem interessanten Vortrag.
.
Wahlkampf 2021: In irgend einem Reichenbach... (18.09.2021)
Es geht nicht um Sachsen - dem Volk geht es mittlerweile um's Leben!
Hat Kretschmar sein Haus in Großschönau veräußert und ein anderes in Bad Flinsberg gekauft?
Internetfundstück  
.
Große Freiheit TV - Dr. Wolfgang Wodarg im Interview (16.09.2021)
Wodarg: 'Sie werden die Impfpflicht nach der Wahl versuchen wenn wir uns nicht wehren'
Linkanklick für Video im neuen Fenster Auf Bitchute ansehen
Dr. Wolfgang Wodarg: 'Die Impfflicht wird kommen, wenn wir uns nicht wehren!' (16.09.2021)
Risikobewertung der Corona-Impfstoffe - Dr. Wolfgang Wodarg (13.09.2021)
.
Internetfundstück
.
Faktenpool - Dr. Günther Riedel (16.09.2021)
Ist die Covid-Impfung harmlos?
Linkanklick für Video im neuen Fenster Auf Rumble ansehen
Dr. Günther Riedel: 'Ist die Covid-Impfung harmlos?' (16.09.2021)
.
Internetfundstück, Anklick für Original
.
Songbird (USA, 2020)
Der Science-Fiction-Thriller scheint uns unsere unmittelbare Zukunft zu zeigen
Werden wir diese finstere Zukunft noch abwenden können? Wir sind ihr näher, als manche noch glauben
Bildanklick für Video im neuen Fenster Wikipedia
Die Handlung des Pandemie-Thrillers "Songbird" entführt uns ins Jahr 2024 und denkt den Schrecken von COVID-19 als Horrorszenario weiter: Inzwischen lebt die Menschheit mit einer Weiterentwicklung des Virus COVID-23. Es herrschen jetzt strikte Ausgangssperren. In den USA werden Infizierte gegen ihren Willen in Quarantänelagern untergebracht, die vom Volk als Q-Zones oder Konzentrationslager bezeichnet werden. Dort herrscht ein hartes Regiment, das die Freiheiten der Menschen massiv einschränkt und die Chancen des Überlebens nicht unbedingt steigert. Wenn die Eingesperrten nicht gesund werden, wartet auf sie der Tod. In dieser grausamen Realität versucht sich der Motorradkurier Nico durchzuschlagen. Er gehört zu den wenigen, die immun gegen das Virus sind. Seine Freundin Sara hatte da weniger Glück. Als die Großmutter der jungen Künstlerin erkrankt, wird auch sie von den Behörden als Problemfall eingestuft.
Wir sind auf dem besten Weg in diese furchtbare Dystopie, in die uns gewissenlose Politiker treiben wollen durch ständige gentechnische Experimente (irreführend als Impfungen bezeichnet), welche immer neue Mutationen erzeugen, die in Folge den Vorwand für fortwährend neue "Impfungen" schaffen, was letztlich bis zur Zerstörung des Immunsystems führen kann. Was das bedeutet, sehen wir in diesem Film. Es ist an uns, gegen diesen Untergang der Menschheit anzukämpfen. Die kommende Generation könnte bereits irreversibel verloren sein.
.
Die Grünen - die verheerendste und verhängnisvollste Partei, die dieses Land nach 1945 zu ertragen hat
.
Schutzfilm (09.09.2021)
Eine andere Freiheit - Der Film
Website Bildanklick für Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
.
Internetfund: Es reicht (08.09.2021)
Maulkorbzwang auf Grundlage der Corona-Plandemielüge ist Freiheitsberaubung
Fortwährende Inzidenz-Schwurbeleien wollen Görlitz jetzt erneut hinter nutzlose Maullappen zwingen
Bildanklick für Website im neuen Fenster InfoSite
.
16 Jahre Merkel: Die Abrechnung (07.09.2021)
Alice Weidel mit grandioser Rede, welche die Verfehlungen der Regierung aufdeckt
Der schwarze Maulkorb paßt zu ihrer real praktizierten Politik der Corona-Diktatur
Bildanklick für Video im neuen Fenster InfoSite
Alice Weidel sagt, was zu sagen ist. Und sie sagt es gut. Weidel zieht schonungslos Bilanz über 16 Jahre, die Deutschland unter der Führung von Merkel bis hin zur aktuellen "Maullappen-Diktatur" in den Abgrund geführt haben. Es ist aber auch eine Abrechnung über die vielleicht schlimmste Katastrophe in der Geschichte der Menschheit, bei der die Menschen erstmals das freie Atmen untersagt bekommen, was zudem mit polizeilicher Gewalt durchgesetzt wird. Auf den Gedanken, ihre Bürger auf diese Weise zu versklaven, wären nichtmal die Machthaber der DDR gekommen, in der man noch stolz auf seine gebildeten Bürger sein konnte.
.
Edy Skynet (04.09.2021)
Hier wird Zeitgeschichte dokumentiert
Youtube1 | Youtube2 | Youtube3 |  Bildanklick für dlive-Livestream dlive
Linkanklick für Video im neuen Fenster:
Doppel-Demo in Düsseldorf: Impf-Apartheid nicht mit uns | Freiheit Marsch! (04.09.2021)
Sonntags in Berlin ab Frankfurter Tor bis zum Kessel (29.08.2021)
Beeindruckende Demo des protestierenden Volkes - Wie in der DDR werden diese Bilder nicht im deutschen TV gezeigt
Teil 2: Sonnabend in Berlin bei "die Basis" bis Alexanderplatz (28.08.2021)
Alexandra Motschmann wird während ihrer Rede auf offener Straße festgenommen
Teil 1: Sonnabend in Berlin bei "die Basis" bis Alexanderplatz (28.08.2021)
Demo zum Gedenken der Opfer von Staatsgewalt am 1.8.21 in Berlin (03.08.2021)
Bustour in Berlin, Abschlußkundgebung (30.07.2021)

Bei Liveübertragungen: dlive-Hauptstream | VLC-Alternative

.
Kilez More (02.09.2021)
Bundesministerium zur Bewahrung des Narrativs (Satire)
Linkanklick für Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Für Ihre Gesundheit: Bundesministerium zur Bewahrung des Narrativs (02.09.2021)
.
Der Autor dieser Site hatte das Glück, am 20.08.21 um 20 Uhr der 1.000000ste Besucher zu sein
.
Freiberg, Kretschmar und die Polizei (17.08.2021)
Gesammelte Werke eines skandalösen Auftrittes
Wenige Sekunden später wird die Polizistin in der Bildmitte vom hinteren Auto angefahren
Linkanklick für Video im neuen Fenster YT 1 | YT 2 | YT 3
Elijah Tee: Kretschmer in Freiberg (17.08.2021)
Sachsenkanal: Kretschmer flieht vor Bürgern, sein Fluchtfahrzeug überfährt dabei Polizistin (17.08.21)
Karl-Heinz Böhm -MP M. Kretschmer in Freiberg: Teil 1 | Teil 2 (17.08.2021)
Herr Aber: Michael Kretschmer in Freiberg - Abfahrt (17.08.2021)
Was wird in Folge geschehen? Nichts wird passieren. Früher traten Politiker, welche ihre Wertschätzung beim Volke verloren hatten, zurück. Heute sind es diese Leute seit Jahrzehnten gewohnt, ihren Willen an dem der Bevölkerung vorbei durchzusetzen.
Wird es eine Konsequenz geben? Vermutlich kaum. Bestenfalls wird der Fahrer bestraft oder gar entlassen wegen unaufmerksamen Fahrens. Oder die Polizistin hat sich zu nahe an das Auto bewegt. Beste Variante: Die Polizistin wurde von Demonstranten in Richtung des Autos gestoßen. Am Ende sind die Bürger, welche ihre Freiheit zurück wollen, erneut an allem schuld. Sie hätten ja nicht zu demonstrieren brauchen.
Rücktritt Kretschmer? Ausgeschlossen. Das zweitbeste Pferd hinter "Corona-Söder" im Quarantäne-Stall darf keinesfalls im Plandemie-Spiel der Ministerpräsidenten fehlen! In diesem Szenario wird er noch gebraucht.
.
Ariana News (Afghanistan)

Ohne deutsches Propaganda-TV - sehen, was in Afghanistan passiert

Website Linkanklick für Video im neuen Fenster auf Youtube ansehen
ATN News (Ariana News) ATN National (Ariana National)
Afghanistan International Afghan Time TV (Irvine/USA)
.
BildTV (12.08.2021)
Der Staat hat kein Recht mehr, zu regulieren, wie wir leben
Bild-/ Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Linkanklick für Video im neuen Fenster:
Der Staat hat kein Recht mehr, zu regulieren, wie wir leben (12.08.21)
Julian Reichelt: Endlose Corona-Regeln: 'Es ist Politik-Versagen' (11.08.2021)
Corona-Gipfel: Merkel erklärt die neuen Corona-Regeln (10.08.2021)
Die Länder lockern, aber die Corona-Diktatur in Deutschland darf zum finalen Todesstoß ausholen?
.
BildTV (11.08.2021)
Die Covid-Monster & CoAG: Sie liegen im Plan. Wann kommt die Armee?
Ist das Ober-Covidmonster in der eigenen Angstblase gefangen oder steckt ein Plan dahinter?
Auf YouTube ansehen
.
Nie wieder Löw-Merkel, nie wieder "Die Mannschaft"! (Internetfundstück, Anklick für Original)
.
COMPACT-Magazin 07/2021 (10.07.2021)
Wuhan. Biowaffen für den Great Reset
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactOnline
COMPACT-Magazin Juli 2021: "Eine von Anfang an verteufelte Theorie wird wieder ernsthaft diskutiert: daß Corona im Labor fabriziert wurde. Doch der Stimmungsumschwung hat einen Haken: Die Protagonisten zielen nur gegen China und blenden die amerikanische Biowaffenforschung aus. Werden wir schon wieder hinter die Fichte geführt? Viele Wissenschaftler sind sich jetzt sicher: Sars-CoV-2 ist ein Labor-Produkt. Wir zeichnen nach, wie das Virus in Wuhan entwickelt wurde, wer darin verstrickt ist, wie der Erreger zu einer weltweiten Bedrohung aufgebauscht wurde - und welchem Zweck diese Geheimoperation dient. Involviert ist nicht nur China, die Spur führt auch in höchste Kreise der USA."
.
COMPACT-Die Woche
Ausgabe 154 vom SO, 04.Juli 2021
Bildanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV

COMPACT: "Sie sind wohl künftig die neuen Staatsfeinde: die Ungimpften. Der Alltag solle ihnen unbequem gemacht werden, heißt es bereits von einigen Politikern. Was das konkret bedeuten könnte, erfahren Sie in dieser Ausgabe von 'Die Woche COMPACT'." Zur Webseite

Antifa-Prozess – Neue Erkenntnisse in Stuttgart
Alternative Musik – Rapper gegen den Mainstream
Corona-Überwachung – Ausnahmezustand für immer?
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
SRF (mit VPN)
ARD Cam1 Cam2 Cam3 Cam4 Cam5 Cam6 Cam8Cam9 Cam10
.
Martin und Anni (22.05.2021
Pfingsten in Berlin
Linkanklick für Video im neuen Fenster Auf YouTube ansehen
Zuletzt gestreamt:
Verbotene Demos Pfingsten in BerlinTeil 1  | Teil 2  |  (22.05.2021)
Pfingsten in Berlin. Live bei 'Martin und Anni' (21.05.2021)
.
7 Türme Medien (01.05.2021)
Berichte von Demo's in ganz Deutschland
dlive | dliveVLC Bildanklick für LiveStream von dlive Auf Youtube ansehen
Bei Liveübertragungen:

Hauptstream: dlive | dliveVLC

dlive: MV1 Teterow | MV2 ZBV | MV3 Stralsund | MV4 Neubrandenburg | MV5 Neubrandenburg
dlive: MV6 Rostock | MV7 Rostock | MV8 ZBV | MV9 ZBV
dliveVLC: MV1 | MV2 | MV3 | MV4 | MV5 | MV6 | MV7 | MV8 | MV9
.
CompactTV: Läßt sich der Ewig-Lockdown noch stoppen? (14.04.2021)
Gespräche mit Jürgen Elsässer und Martin Müller-Mertens
Linkanklick für YouTube-Video im neuen Fenster CompactTV
Zuletzt erschienen:
Läßt sich der Ewig-Lockdown noch stoppen? Gast: Anselm Lenz (14.04.2021)
Leipzig 7.11. Wie weiter? - mit Miriam Hope und Eva Rosen (10.11.2020)
Die ultimative (alternative) Wahlnacht (04.11.2020)
Ältere Beiträge in der Rubrik Ereignisse
.
Erzbischof Carlo Maria Vigano (25.03.2021)
Wie die Covid-Krise in die NWO führen soll
Bildanklick für Video im neuen Fenster Webseite
Weitere Links zum Thema:
Erzbischof Vigano: Corona ist das Alibi für die Einführung des 'Great Reset' (16.04.2021)
Erzbischof Vigano schreibt Brief an Präsident Trump (09.11.2021)
.